Ästhetische Zahnmedizin

Lachen wie mit den eigenen Zähnen? Keramikimplantate kommen der Biologie des natürlichen Zahnes sehr nahe. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die anstelle der natürlichen Zähne in den Kieferknochen eingesetzt werden. Sie sind als Ersatz für einzelne Zähne, als Träger für Brücken bei lückenhaften Zahnreihen und sogar bei herausnehmbaren Zahnersatz verwendbar. Zahnimplantate werden aus unterschiedlichen Materialien angeboten: aus Titan oder Keramik.

Bei Titan handelt es sich um Metalllegierungen unterschiedlicher Zusammensetzung. Sind Metalle Feuchtigkeit ausgesetzt – wie in der Mundhöhle gegeben -, wird aufgund von Korrosion ein Zersetzungsprozess in Gang gesetzt, bei dem Schadstoffe in die unmittelbare Umgebung (Blut, Knochen) abgegeben werden. Diese können wiederum zu Entzündungsprozessen führen, die sich an Zahnfleisch oder irgendwo anders im Körper zeigen können.

Wichtige Legierungsbestandteile von Titan sind jedoch Aluminium, Vanadium und Rhodium. Herstellerbedingt sind Verunreinigungen mit Nickel oder Chrom nachgewiesen worden. Diese Metalle können in ionischer Form freigesetzt werden und durch den bereits beschriebenen Mechanismus zu allergischen Reaktionen führen.

Wir  empfehlen Ihnen Keramikimplantate aus Zirkon aus Überzeugung, weil Zirkon

  1. zu 100% metallfrei und somit korrosionsfest ist.
  2. ein natürliches Material und absolut biokompatibel ist. Das heißt: keine Unverträglichkeiten, keine negativen Wechselwirkungen mit Knochen und Gewebe.
  3. sehr verträglich für Zahnfleisch und Mundgesundheit ist. Durch seine biokompatible Verträglichkeit wird die natürliche Blutzirkulation im Zahnfleisch erhalten und Entzündungsreaktionen sowie Knochenabbau vorgebeugt. Die glatte Materialoberfläche behindert zudem die Plaqueablagerung und unterstützt Sie auf diese Weise bei der Mundhygiene.
  4. ästhetisch, einfach natürlich schön ist. Vollkeramikimplantate aus Zirkon haben eine natürliche weiße Farbe. Es sind weder graue Ränder am Zahnfleischrand zu sehen noch schimmert ein dunkler Implantatkern durch den Zahn hindurch.

Wir haben bereits langjährige Erfahrungen mit der Verwendung von Keramikimplantaten. Klinische Studien unterstützen, dass wir mit unserer Entscheidung die richtige Wahl getroffen haben. So wurden Stabilität und Langlebigkeit getestet. Die Resultate erfüllen hohe Ansprüche. Die Implantate haben sich in der klinischen Anwendung bewährt. Bei der Einheilung wurde eine Erfolgsrate von über 96% festgestellt.

Mehr über unsere Implantate erfahren Sie hier.

2018-03-05T15:53:33+00:00 24. Juli 2017|Implantologie|